In Köln ist alles, was mehr als einmal stattfindet, bereits Tradition. Soweit möchte ich nicht gehen, trotzdem haben wir uns sehr gefreut, nach der Premiere im letzten Jahr in Leverkusen die Tenniskameraden des RTHC am 6. August auf unserer Clubanlage empfangen zu können.

Der Auftakt stand unter keinem guten Stern. Nachdem auf der Gästeseite der Chef de Mission „Klausi“ wegen eines Bandscheibenproblems zwei Tage vor dem Treffen absagen musste, fiel unser Sportwart „Andi“ am Morgen der Begegnung krankheitsbedingt aus. Ein großes Lob an Tim, der das MTV-Team kurzfristig verstärkt hat, womit in jedem Team fünf aktive Spieler zusammenkamen.

Bei besten äußeren Bedingungen haben wir den Tag mit einem ausgedehnten gemeinsamen Frühstück begonnen, um uns dann frisch gestärkt im sportlichen Wettkampf zu messen. Insgesamt wurden vier Einzel und zwei Doppel ausgetragen. Das Endergebnis ist absolut nachrangig, nur so viel sei gesagt: die heftige Niederlage aus dem Vorjahr konnten wir wett machen.

 

 

 

 

In lockerer Runde, zu der sich sehr zur Freude aller auch einige „Spielerfrauen“ und einige Zaungäste gesellten, haben wir nach den Spielen den in der Sonne erlittenen Flüssigkeitsverlust ausgeglichen. Hierzu haben die beiden Fässer Kölsch (lecker!), die wir neben persönlichen Mitbringseln als Gastgeschenk bekommen haben, einen wesentlichen Beitrag geleistet. Den Ausklang bildete das gemeinsame Abendessen, hierfür ein besonderer Dank an Pero am Grill und die „Queen der Nachtische“ Melanie. Neben Speis und Trank haben wir uns köstlich in dieser Runde unterhalten, so kam der Abschied viel zu früh. Das Lob unserer Tennisfreunde aus Leverkusen für den ungezwungenen Rahmen und unsere bekannt herzliche Gastfreundschaft war groß … und so ist es wenig verwunderlich, dass sich alle Anwesenden vorgenommen haben, dieses Event im nächsten Jahr erneut stattfinden zu lassen. Aus MTV-Sicht ist bereits jetzt klar: do simmer dabei!