Mit dem Wechsel von den „55ern“ zu den „60ern“ und der Einstufung in die Rheinhessenliga wurde direkt eine hohe Erwartungshaltung geboren. Wie bereits in früheren Jahren in anderen Altersklassen erzielt, sollte der Titel des Rheinhessenmeisters anvisiert werden. Der erste Dämpfer kam dann bereits kurz nach Meldeschluss, als wir erfuhren, dass neben dem Rekonvaleszenten Michael Frank auch Jochen Lahr für die gesamte Saison ausfallen wird. Das Verletzungspech setzte sich dann kurz vor Beginn der Saison fort, nachdem Bernd Aufleger mit dem Rücken und Carlos Müller Probleme mit dem Knie bekamen. Beide stellten sich trotzdem angeschlagen in den Dienst der Mannschaft und im Nachhinein ist es beachtlich, dass Carlos alle seine drei Einzel gewinnen konnte.

Die erste Begegnung am 13. Juni bei RW Worms wurde deutlich mit 5:1 gewonnen, wobei das Ergebnis bei zwei gewonnenen Match-Tiebreaks auch knapper hätte ausfallen können.

Der Showdown gegen den stärksten Rivalen, der Spielgemeinschaft Saulheim/Lörzweiler, fand bereits am zweiten Spieltag am 20. Juni statt. Durch eine nervenstarke Leistung von Andreas Bartels (10:6 im Match-Tiebreak) konnten wir ein 3:3-Unentschieden einfahren … und wer weiß, was passiert wäre, wenn das erste Doppel die starke Form des zweiten Satzes für den 3. Satz hätte konservieren können?

Am 27. Juni fuhren wir erneut nach Worms zur Bürgerweide, um dort souverän mit 5:1 zu gewinnen und wir waren sicher, den sechsten Punkt hätten wir auch gemacht, wenn Bernd fit gewesen wäre.

Drei von nur vier Spieltagen waren gespielt und ein Blick auf die Tabelle zeigte, dass wir Kopf an Kopf mit Saulheim/Lörzweiler im Rennen waren, beide Mannschaften verbuchten je 5:1 Punkte und 13:5 Matches, wobei wir einen einzigen Satz mehr im Minus verbuchen mussten als unsere Rivalen.

Am 4. Juli begrüßten wir dann RW Nierstein zum letzten Spiel auf unserer Anlage. Das erste Einzel ging verletzungsbedingt verloren, ansonsten erfüllten alle Einzelspieler ihre Vorgabe. Leider musste sich das erste Doppel knapp mit 6:10 im Match-Tiebreak geschlagen geben, während das zweite Doppel mit Rolf Sester und Mike Glässer ihre weiße Weste auch im vierten Einsatz verteidigen konnte. So hieß es am Ende des Tages 4:2 für den Mombacher TV.

Da unsere Mitstreiter um die Tabellenführung spielfrei hatten, konnten wir nur noch tatenlos zusehen und bangen, wie deren Spiel eine Woche später wohl ausgehen würde. Acht Tage später dann die Gewissheit: wir haben es geschafft, dürfen uns „Rheinhessenmeister 2021“ nennen und werden nun die Vorbereitung für eine gebührende Meisterfeier in Angriff nehmen!

Glücklich, zufrieden und auch stolz können wir auf diese Saison zurückblicken. Ausgezeichnet haben uns eine tolle Teamleistung, die allzeit positive Stimmung unter den Mannschaftskameraden und die bereits sprichwörtliche Gastfreundschaft an Spieltagen auf unserer Anlage, wie sie von allen Teams im Club praktiziert wird.

Die folgenden Spieler haben bei ihren Einsätzen die Farben des Mombacher TV in der Rheinhessenliga vertreten:

Pos.  Spieler                         Einzel     Doppel

1       Aufleger, Bernd          1:3          0:1

2       Müller, Carlos             3:0          1:1

4       Sester, Rolf                  4:0          4:0

5       Bartels, Andreas        4:0          1:2

8       Heinisch, Jürgen                        0:1

9       Noll, Harald                 0:1

11     Frank, Thomas                            0:1

16     Glässer, Michael                        4:0

Alle Ergebnisse und die Tabelle sind hier zu finden: 1.Herren60_2021

Die Stammspieler der diesjährigen Saison:

Mike Glässer     Rolf Sester

 

Bernd Aufleger                 Andreas Bartels      Carlos Müller